Zeitwirtschaft im Werkzeugmaschinenbau Zeitdaten als Basis für ein durchgängiges Produktivitätsmanagement



Zeitschrift/Ausgabe: Productivity Management 4/2016
Autoren: Matthias Krebs, Jochen Hartung, André Hengstebeck, Philipp Kuske und Jochen Deuse
Seitenanzahl: 4
Erschienen: 2016
Preis: 8.00 EUR
Kurzbeschreibung: Zeitwirtschaftliche Daten stellen einen maßgeblichen Erfolgsfaktor für die Erschließung schwer erreichbarer Potenziale innerhalb des Produktivitätsmanagements in schlanken Produktionssystemen dar. Dennoch wurde ihre Bedeutung oft unterschätzt und erforderliche organisatorische Strukturen sowie Know-how in vielen Unternehmen vernachlässigt. Dabei schaffen Planzeitbausteine die Voraussetzung, hinreichend genaue Zeitdaten in jeder Phase der Produktentstehung aufwandsarm zu ermitteln.