Wissensmanagement

Wissensmanagementsysteme basieren heute in der Regel auf großen, zentralisierten und homogenen Wissenssammlungen. Entsprechend eines entworfenen Begriffsschemas wird das Wissen explizit gemacht, abgebildet, gespeichert und organisiert. Dadurch wird ein einheitlicher Zugriff möglich. Als problematisch erweist sich, dass man zugunsten eines homogenen Schemas versucht, den Kontext und die subjektiv-sozialen Aspekte des Wissens zu entfernen, um diese zu objektivieren, vereinheitlichen und damit personenunabhängig zu gestalten. Grundsätzlich geht zentrales Wissensmanagement von folgenden Grundannahmen aus:

  • Wissen ist unabhängig vom Subjekt. Dasselbe Wissen kann von verschiedenen Personen oder Gruppen unabhängig zur selben Zeit erstellt werden.

  • Wissen kann auf Systemen, die in einer gemeinsamen kohärenten Struktur organisiert sind, abgebildet werden.

  • Sprachliche Heterogenität und semantische Differenzierung als Folge des Kontextes und der Spezifik des Wissens sind unerwünscht.

Quelle: Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik


 

Angewandte Forschung in der Wirtschaftsinformatik 2022 (AKWI-Tagungsband) E-Book
NEU

Angewandte Forschung in der Wirtschaftsinformatik 2022

Tagungsband zur 35. Jahrestagung des Arbeitskreises Wirtschaftsinformatik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften im deutschsprachigen Raum (AKWI) vom 11.09. bis 13.09.2022, ausgerichtet von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) und der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin)

29,80 EUR
inkl. 7% MwSt. versandkostenfrei
Petrochemischer Prozessanlagenbau - Ein Einstieg in die ganzheitliche Chemieanlagenplanung der Zukunft
TOP
Die Millenials sind wirklich nicht zu beneiden – nach Abitur, Studium, Praktika und Bewerbungs- gesprächen wartet in Europa auf viele das Dasein des Projektleiters im Prozessanlagenbau, falls in einigen Jahren überhaupt noch Chemie auf deutschem oder europäischem Boden stattfindet.
ab 24,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Competence development and learning assistance systems for the data-driven future
The continuous acquisition of new digital competences and the development of situational learning assistance systems will become more important than ever in the coming years, because the world of work is becoming more complex, more informative and all above more data-driven.
49,90 EUR
inkl. 7% MwSt. versandkostenfrei
Arbeiten in der digitalisierten Industrie (Industrie 4.0 Management 6/2020)
  • Crowdsourcing bei industriellen Innovationen
  • IoT im verarbeitenden Gewerbe
  • Kompetenzen für die industrielle Arbeit 4.0
  • Das Potenzial-Modell
  • Kompetenzentwicklung in Arbeitssystemen mit KI
  • u.v.m.
ab 71,90 EUR
inkl. 7% MwSt. versandkostenfrei
Mensch-Technik-Interaktion in der digitalen Arbeitswelt
  • Home-Office - ein Ersatz für das Büro?
  • Digitaler Zwilling - wie weit sind die Arbeiten
  • Industrie 4.0 und Wissen - was leisten Maschinen?
  • Menschen und Roboter - wie wird die Zusammenarbeit gestaltet?
  • u.v.m
49,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Agilität und Diversität (Industrie 4.0 Management 3/2020)
  • Weiterbildung mit digitalen Assistenzsystemen
  • Roadmap für die digitale Transformation einer Alpenregion
  • Agiles Projektmanagement mit Scrum
  • Adaptive Assistenzsysteme
  • u.v.m.
69,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Knowledge Modeling and Description Language 3.0 - Eine Einführung
TOP
Die Ausrichtung von Wissensmanagement an den Geschäftsprozessen eines Unternehmens ist der am besten geeignete Ausgangspunkt, um die Kernkompetenzen, auf denen die Kernprozesse eines Unternehmens beruhen und die die Wertschöpfung bestimmen, effektiv zu nutzen und stetig auszubauen.
17,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Modellbasierte Analyse interorganisationaler Wissensflüsse
Zahlreiche Unternehmen betreiben Wissensmanagement, um ihr vorhandenes Wissen gezielt zu nutzen, zu vermehren und in Wettbewerbsvorteile umzusetzen. Dabei herrscht zumeist eine intraorganisationale Sichtweise vor.
34,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 8 (von insgesamt 50)